Tyre Talk

Der neue Renault Mégane R.S. und der Bridgestone Potenza S001

Der neue Renault Mégane R.S. wurde mit modernster Technik ausgestattet und überzeugt mit verbesserter Agilität, Effizienz und mehr Fahrspaß. Bridgestone hat jeden einzelnen Aspekt des Potenza S001 so angepasst, dass er das neue Design des französischen Kompaktsportwagens perfekt ergänzt.

Der Potenza S001 von Bridgestone auf dem neuen Renault Mégane R.S. Copyright: Renault SAS (Credit: Yannick Brossart)

Ein maßgeschneidertes Konzept war ein Muss für den neuen Renault Mégane R.S, wie Laurent Hurgon, Entwicklungsfahrer des neuen Modells bei Renault, erklärt: „Der Mégane R.S. ist ein neuartiges Fahrzeug. Er hat einen stärkeren Motor und die Radaufhängung sowie das Allradlenksystem wurden von Grund auf neu entwickelt und bis zur Serienreife gebracht. Dafür hat Bridgestone den Potenza S001 extra so entwickelt, dass er sich nicht nur perfekt an die neuen Anforderungen des Wagens anpasst, sondern die Vorteile unserer Innovationen perfekt ergänzt.“


Als exklusiver Hersteller der 19-Zoll-Reifen für die Erstausrüstung des neuen Renault Mégane R.S. hat Bridgestone einen Reifen entwickelt, der die Leistung, Kontrolle und den sportlichen Charakter des Autos optimal unterstützt.

„Der Mégane R.S. ist ein „hot hatch“ – also ein reinrassiger Kompaktsportwagen,“ betont Christophe de Valroger, Vice President Original Equipment bei Bridgestone Europa. „Und genau auf dieser Basis haben wir den Potenza S001 entwickelt. Wir haben breite, steife Schulterblöcke an der Außenseite des Reifenprofils angebracht, um verbessertes Trockenhandling und hervorragende Bremskraft zu gewährleisten. Schmalere Blöcke an der Innenseite optimieren zudem die Leistung des Reifens bei Nässe“, sagt de Valroger. „Diese Modifikationen ermöglichen eine maximale Verbindung des Reifens zur Straße und damit eine verbesserte Stabilität selbst bei hoher Geschwindigkeit. Dies wirkt sich außerdem positiv auf die Seitenführungskräfte aus, wodurch noch schnellere Kurvenfahrten möglich sind – ein Muss für einen Kompaktsportwagen.“

Darüber hinaus kamen auch beim Reifenprofil und dem Aufbau der Reifenrillen die neusten Innovationen von Bridgestone zum Einsatz: Die hochwinkligen Profilrillen sorgen für eine effiziente Wasserableitung und bieten dadurch eine bessere Widerstandsfähigkeit gegen Aquaplaning. Der Reifenkörper des Potenza S001 wird zudem durch seine verstärkte Seitenwand stabilisiert und kann so mit seinem Kurvenverhalten glänzen.

„Durch den reduzierten Rollwiderstand können wir gewährleisten, dass der Potenza S001 nicht nur die gesetzlichen Anforderungen von heute, sondern auch die der Zukunft einhält. Unter anderem deswegen konnte unser Reifen in der Kategorie Nasshaftung den Labelwert A erzielen“, erklärt de Valroger. „Der Potenza S001 wurde in Europa entwickelt und produziert – ebenso wie der Renault Mégane. Durch diese Nähe waren wir in der Lage, in jedem Schritt des Entwicklungsprozesses eng mit Renault zusammenzuarbeiten.“

Die Vorteile dieses Ansatzes betont auch Laurent Hurgon: „Bridgestone und Renault haben schon für die Vorgängerversionen des Mégane R.S. eng zusammengearbeitet, aber der Potenza S001 hat unsere Zusammenarbeit noch einmal auf ein ganz neues Level angehoben“, sagt er. „Wir haben jedes kleine Detail miteinander abgestimmt und diese unglaubliche Genauigkeit ist in der Performance deutlich zu spüren.“

„Der Mégane R.S. war an sich schon ein Kompaktsportwagen mit Kultcharakter“, fügt de Valroger hinzu. „Aber mit unserem Potenza S001 wird sich sein Ruf noch weiter etablieren.“

Der 2018 Renault Mégane R.S wird ab März 2018 im Handel verfügbar sein.

Der Potenza S001 von Bridgestone auf dem neuen Renault Mégane R.S. Copyright: Renault SAS (Credit: Yannick Brossart)

Pressekontakt Bridgestone

Deutschland, Österreich, Schweiz
Thomas Recke
0049-6172 408 1182
thomas.recke@bridgestone.eu

Agenturkontakt

Deutschland, Österreich, Schweiz
P.U.N.K.T. PR
Benjamin Kolthoff
0049-40 85 37 60 11
benjamin.kolthoff@bridgestone.eu

Bridgestone Europe mit der Zentrale in Brüssel, Belgien, ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bridgestone Corporation, dem weltweit führenden Unternehmen der Reifen- und Gummibranche mit Sitz in Tokio, Japan. Bridgestone Europe betreibt ein F&E-Zentrum, ein Testgelände sowie 14 Produktionsanlagen und Büros in mehr als 60 Ländern mit mehr als 18.200 Mitarbeitern. Premium-Reifen von Bridgestone Europe werden weltweit verkauft. Die Vertriebsgesellschaften Bridgestone Deutschland GmbH in Bad Homburg vor der Höhe, die Bridgestone Europe Niederlassung Schweiz in Spreitenbach und die Bridgestone Europe Niederlassung Österreich in Wien sind als DACH-Region zusammengefasst. Als Central Region (BSCER) decken sie den wichtigsten europäischen Markt ab.

Besuchen Sie unser Mediencenter auf www.bridgestonenewsroom.eu.

Weitere Informationen finden Sie auch auf www.bridgestone.at sowie auf Facebook.